29.5.–9.6.2024 Cologne, Düsseldorf and Mülheim an der Ruhr
DE / EN
Programme-PDF
Newsletter
Contact

SHOWCASE

After twelve brilliant festival days, the 27th Impulse Theatre Festival of the Theatre Festival of the NRW KULTURsekretariat came to an end on Sunday.
It was a feast for us!

CITY PROJECT

In the SCHWIMM CITY - a pool for everyone? at the MüGa Park at the Ringlokschuppen Ruhr, artists* together with local initiatives and sports clubs offered activities and discussions on the subject of outdoor swimming pools: Who is allowed in, who has to stay out? What encounters are possible here? And what social conflicts become visible in public swimming pools?

ACADEMY #1

On the first festival weekend (31.5.–1.6.), under the title of MAKE FRIENDS – SHARE KNOWLEDGE and together with the network FESTIVALFRIENDS, Impulse looked back on the ACADEMIES that have taken place since 2018 and share the knowledge that has emerged from them. What has lasted? And how have perspectives on the ACADEMIES’ various themes changed?

ACADEMY #2 / FORUM

With art, action and debate, on the second festival weekend (7.+8.6.), the ACADEMY #2 / FORUM in co-operation with the national fora of the Fonds Darstellende Künste addressed what is probably the most important task right now: to retain plurality and thus strengthen democracy.

Press (in German only)

„Ich wollte den Safe Space verlassen.” Haiko Pfost im Gespräch mit Christian Rakow bei nachtkritik.

Zwischen Freibad und Diskurs: Das „Impulse-Festival“ 2024 startet in NRW – im Gespräch mit Deutschlandfunk Kultur präsentiert Haiko Pfost das Festivalprogramm.

„Leistungsschau der Freien Szene: Das ‚Impulse Theater Festival‘ startet.” (Christoph Ohrem, Deutschlandfunk Kultur, 29.5.)

Für die Kölnische Rundschau (31.5.) war Verena Düren bei der Eröffnung und sah die GROSSE KLASSENREVUE. Sie findet: „Bereits die Eröffnung zeigt, was Theater heute sollte – Gesellschaft kommentieren und dies zugleich mit einem gewissen Unterhaltungswert.“

„Das Impulse Theater Festival startet relevant und herausfordernd”, resümiert Dorothea Marcus im Deutschlandfunk. (2.6.)

„Ein hochwertiges und aufregendes Programm” beschreibt Stefan Keim in seinem Zwischenbericht zum Festival bei Deutschlandfunk Kultur (3.6.).

Andrea Müller hat in der SCHWIMM CITY vorbeigeschaut: „Das Veranstaltungsprogramm ist so erfrischend konzipiert, dass man erspüren kann, was einen mit dem Freibad verbindet.“ (WAZ, 27.5.)

Mehr zur Impulse-SCHWIMM CITY von Max Kühlem in der kultur.west und und im WDR 5 Scala-Gespräch mit der Dramaturgin des STADTPROJEKTS, Anna Bründl.