Impulse Theater Festival

Düsseldorf, Köln und Mülheim an der Ruhr

13.— 23. Juni 2019

Garden of Chicks*


Willkommen auf einer Spielwiese der besonderen Art. Der GARDEN OF CHICKS* ist Bar, Stripclub und safe space, er bietet Raum für feministische Workshops und Begegnungen in prickelnder Atmosphäre. Die CHICKS* kümmern sich um jede*n — every body welcome! Und das in der ehemals größten öffentlichen Toilette Düsseldorfs.

14.06.19 19:00 – 20:30 Tickets

AUSVERKAUFT

Tagesprogramm
14.06.19 21:00 – 22:30 Tickets

AUSVERKAUFT

Tagesprogramm
15.06.19 19:00 – 20:30 Tickets

AUSVERKAUFT

Tagesprogramm
15.06.19 21:00 – 22:30 Tickets

AUSVERKAUFT

Tagesprogramm

Sprache: auf Wunsch Deutsch oder Englisch
reinraum

Extra:
15.06. 22:30 Party mit den CHICKS*

© Karl Heinz Stenz
© CHICKS* freies performancekollektiv
© CHICKS* freies performancekollektiv
© Tom Dachs

GARDEN OF CHICKS* ist ortsspezifisch und immer anders, nie fertig, fluid. An verschiedenen Stationen kombiniert die Gruppe Elemente aus den zwei Arbeiten „SOFT SKILLS gonna bite“ und „LOVE ME HARDER“, in denen sie sich mit Männlichkeit beschäftigt hat. Im GARDEN OF CHICKS* schenken die Künstler*innen den Zuschauer*innen intime Momente, in denen sie an ihrer ganz persönlichen Gender-Utopie feilen können. Im kuscheligen Séparée warten private Stripshows, liebevolle Zuwendung bei einem Song nur für dich, Genitaldesign-Workshops oder die Möglichkeit, sich in eine Person des anderen Geschlechts zu verwandeln.

Aber all das ist exklusiv! Die Nähe mit sich selbst und anderen müssen sich die Besucher*innen erst erspielen. Aber jede*r kommt dran, für jede*n wird gesorgt, und das Warten wird nicht lang: Die Gastgeber*innen servieren Schnittchen und Drinks, und die „Statistik der unsichtbaren Fakten“ garantiert überraschende Erkenntnisse — jenseits aller Schamgrenzen, aber ganz anonym.

Wie ist Geschlecht konstruiert? Was an Geschlechtlichkeit entsteht erst in der Interaktion, wird dort erst sichtbar? Der GARDEN OF CHICKS* ist der Ort, um all das auszuprobieren. Und das in der ehemals größten öffentlichen Toilette Düsseldorfs.

Credits

Von: CHICKS* freies performancekollektiv, mit: Onur Agbaba, Eva G. Alonso, Adela Bravo Sauras, Marietheres Jesse, Elischa Kaminer, Gianna Pargätzi, Julia Ritter, Artemiy Shokin, Joana Tischkau
Kontakt für Gastspielanfragen: Gianna Pargätzi / Marietheres Jesse, info[a]chicksperformance.de

Produktion

Eine Produktion von CHICKS* freies performancekollektiv. GARDEN OF CHICKS* ist eine Compilation aus den Produktionen „SOFT SKILLS gonna bite“ und „LOVE ME HARDER“. „SOFT SKILLS gonna bite“ ist eine Produktion von CHICKS* freies performancekollektiv in Kooperation mit Mousonturm Frankfurt, Hessische Theaterakademie, Theater neben dem Turm Marburg, gefördert von Kulturamt der Stadt Frankfurt, Kulturamt der Stadt Gießen, Österreichisches Kulturforum Berlin, Hessische Theaterakademie und Fonds Darstellende Künste e.V. „LOVE ME HARDER“ ist eine Produktion von CHICKS* freies performancekollektiv in flausen+-Koproduktion mit LOFFT — Das Theater und theater wrede+ Oldenburg, gefördert von Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen, Stadt Oldenburg, FemRef Oldenburg, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und Stadt Leipzig, Kulturamt. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Biografie

CHICKS* freies performancekollektiv vereinen diverse Expert*innen und interdisziplinäre Künstler*innen im Gedanken eines queer-feministischen Netzwerks. Das Künstlerische Leitungsteam bilden Gianna Pargätzi und Marietheres Jesse, die seit dem Studium der Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim als Regisseurinnen, Szenografinnen, Performerinnen sowie Vermittlerinnen von Theater und feministischem Empowerment zusammenarbeiten. 2015 gründeten sie mit der Dramaturgin Laura Kallenbach und Bremer Mädchen* und Frauen* CHICKS* freies performancekollektiv. Ihre beiden ersten Produktionen, „LANDSCHAFT mit CHICKS. how to bleed one week a month“ (2016) und „CHICKS* UNITED“ (2017), wurden zum Theatertreffen der Jugend der Berliner Festspiele eingeladen. 2018 folgten „SOFT SKILLS gonna bite“, „LOVE ME HARDER“ und GARDEN OF CHICKS*.